Dacheindeckung

Bei heutiger Dachsanierung ist die Dacheindeckung schon fast eine Nebensache. Nach der neuesten Energieeinsparverordnung sind Dämmstoffdicken erforderlich, die eine gewissenhafte Ausführung

  • der Dampfsperre (verklebte Anschlüsse an Durchführungen und Wänden)
  • der Dämmung (ohne Fehlstellen und Wärmebrücken) und
  • der Unterspannbahn bzw. Unterdachplatte (regendichte und winddichte Anschlüsse an Durchbrüchen wie Fenster und Schornstein)

erfordert.

Regenrinnen werden aus Metall in Zink oder Kupfer ausgeführt. Bei der Dacheindeckung setzen sich immer mehr industrielle Farben und Oberflächenvergütungen durch.